Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins vom 21.11.2011

Ortsverein

Zahlreiche Mitglieder der SPD-Ortsvereine Waldshut, Tiengen und Lauchringen besichtigten das Heiz- und Kühlsystem des neuen OBI-Baumarktes.
Der Planer, Dipl. Ing. Oberle, war persönlich angereist, um zu erläutern, wie mit Tiefbrunnenwasser des Gewerbeparks der Baumarkt beheizt und gekühlt werden kann.

Obwohl die Planung für eine Gasheizanlage bereits abgeschlossen war, entschied sich die Geschäftsleitung, das Kaltwasserfernwärmenetz als Pilotprojekt zu bauen. Inzwischen nutzen weitere Betriebe im Gewerbepark diese innovative Technik mit höherem Wirkungsgrad als Gas- oder Ölheizungs- und Kühlsysteme.
Anschaulich wurde erläutert, wie in 60 km Leitungen für Fussbodenheizung das Wasser im Sommer zur Kühlung und im Winter zur Heizung des Baumarkts genutzt wird. Das 10-12 Grad warme Tiefbrunnenwasser fließt danach be- oder entwärmt in den Rhein.
Im Brandfall versorgen 100 m³ Tiefbrunnenwasser die Sprinkleranlage.
Zum Gießen der Pflanzen wird Regenwasser genutzt.
Da eine große Photovoltaikanlage mehr Strom im Jahr erzeugt, als verbraucht wird, ist der Baumarkt energetisch autark als Erster in Deutschland.
Im Anschluss an die Führung wurden in gemütlichem Rahmen viele Fragen der Teilnehmer beantwortet.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 323049 -

Downloads

Abschalten!

Kommunalwahl

Sonstiges

Veranstaltung

Wahlprogramm

Wahlprogramme